Besuch aus Småland: Papier-Fallschirme

Auch wenn Småland als Region nicht jedem bekannt ist, so fanden doch viele Erzeugnisse aus dieser schwedischen Provinz Eingang in unseren Alltag. Während der Laufzeit der Småländischen Kulturtage im Museum Europäischer Kulturen stellt die wissenschaftliche Volontärin Alina Helwig hier die wichtigsten småländischen Exportschlager vor. Diese Woche: Papier-Fallschirme.

Alter Cranach in neuem Glanz

In der Restaurierungsabteilung der Gemäldegalerie wurde gerade eine Arbeit aus der Werkstatt Lukas Cranachs des Älteren restauriert. Die Restauratorinnen Karin Kosicki von den Erfurter Museen und Babette Hartwieg von der Gemäldegalerie berichten von den Arbeiten.

Neue Beiträge

Sandro Botticelli: Tondo Raczynski, 1477 (Ausschnitt) Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders

Botticelli and the City

Botticelli kommt nach Berlin – die große Schau “The Botticelli Renaissance” in der Gemäldegalerie (24. September 2015 bis 24. Januar 2016) fragt danach, welche Rolle Sandro Botticellis Werk heute für uns spielt und welche Assoziationen wir mit seinem Namen verbinden.

Besuch aus Småland: Streichhölzer „Made in Sweden“

Auch wenn Småland als Region nicht jedem bekannt ist, so fanden doch viele Erzeugnisse aus dieser schwedischen Provinz Eingang in unseren Alltag. Während der Laufzeit der Småländischen Kulturtage im Museum Europäischer Kulturen stellt die wissenschaftliche Volontärin Alina Helwig hier die wichtigsten småländischen Exportschlager vor. Diese Woche: Streichhölzer „Made in Sweden“.

“Der Handel mit Raubgut muss geächtet werden”

Das Plündern archäologischer Grabungsstätten und der illegale Verkauf der Objekte im Ausland sind ein weltweites Problem. Sven Stienen sprach darüber mit dem Journalisten Günther Wessel, der vergangenen Donnerstag im Archäologischen Zentrum sein neues Buch über die internationalen Verflechtungen von Raubgräbern, Schmugglern und Händlern vorstellte.

Besuch aus Småland: Pippi Langstrumpf

Auch wenn Småland als Region nicht jedem bekannt ist, so fanden doch viele Erzeugnisse aus dieser schwedischen Provinz Eingang in unseren Alltag. Während der Laufzeit der Småländischen Kulturtage im Museum Europäischer Kulturen stellt die wissenschaftliche Volontärin Alina Helwig hier die wichtigsten småländischen Exportschlager vor. Diese Woche: Astrid Lindgren und ihre Helden

"I love the slender ones. We move around a lot and we have several places we call home. In one Billy we always put books related to the specific spatial context that the apartment / house is located in, in this case the borough Berlin Pankow. I like to combine Ikea with more antique and personal objects. The lady next to Billy is my great grandmother." (Léontine Meijer-van Mensch, Stellvertretende Direktorin des Museums Europäischer Kulturen) Foto: © Léontine Meijer-van Mensch

Besuch aus Småland: BILLY von IKEA

Auch wenn Småland als Region nicht jedem bekannt ist, so fanden doch viele Erzeugnisse aus dieser schwedischen Provinz Eingang in unseren Alltag. Während der Laufzeit der Småländischen Kulturtage im Museum Europäischer Kulturen stellt die wissenschaftliche Volontärin Alina Helwig hier die wichtigsten småländischen Exportschlager vor. Diese Woche: das Billy-Regal von IKEA.